Rechtsinformation

Düsseldorfer Tabelle

Düsseldorfer Tabelle, Stand: 01.01.2018

Anmerkung zur Tabelle: Die Tabelle gilt bei einer Unterhaltspflicht für zwei Personen.

Die Düsseldorfer Tabelle dient den Gerichten als Orientierung bei der Festlegung von Kindesunterhaltszahlungen.

Erstmals seit 2008 wurden auch die Einkommensgruppen angehoben. Die erste Einkommensgruppe erfasst nun unter Beibehaltung der € 400,00-Schritte anrechenbare Einkommen bis € 1.900,00. Die bis 2017 geltende erste und zweite Einkommensgruppe sind damit zur ersten Einkommensgruppe zusammengefasst worden.

Die Tabellenbeträge sind jeweils um das hälftige Kindergeld zu bereinigen. Dies wird aus der Kindergeldanrechnungstabelle (2. Tabelle unten) deutlich. Im Rahmen der Kindergeldanrechnungstabelle sind die Zahlbeträge des Unterhaltspflichtigen zu entnehmen. Die Tabelle geht von einem Kindergeld von € 194,00 für ein erstes und zweites Kind aus. Neben dem Unterhalt steht dem betreuenden Elternteil das jeweilige Kindergeld pro Monat vom Staat zu.

Der angemessene Unterhaltsbedarf eines Studierenden, der nicht bei seinen Eltern oder einem Elternteil wohnt, beträgt in der Regel monatlich € 735,00.

Die Selbstbehalte für die Unterhaltszahler sind seit 01.01.2015 konstant. Der notwendige Selbstbehalt beträgt € 1.080,00. Dieser Selbstbehalt gilt bei Erwerbstätigen. Im Übrigen beziffert sich der notwendige Selbstbehalt für Nichterwerbstätige auf € 880,00.

Gegenüber den studierenden Kindern beträgt der Selbstbehalt unverändert € 1.300,00. Gegenüber den so genannten privilegiert volljährigen Kindern, d. h. den Kindern, die sich noch in der allgemeinen Schulausbildung befinden, das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und im Elternhaus eines Elternteils leben, gilt ein Selbstbehalt von € 1.080,00. Für diese Volljährigen ist die 4. Altersgruppe der Düsseldorfer Tabelle relevant. Ab Volljährigkeit wird das Kindergeld in voller Höhe vom Tabellenbetrag in Abzug gebracht.

In den Bedarfsbeträgen sind Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie Studiengebühren nicht enthalten.

Düsseldorfer Tabelle

Gruppe

Nettoeinkommen des Pflichtigen

0 – 5
Jahre

6 – 11
Jahre

12 – 17
Jahre

Ab 18
Jahre

alle Beträge in Euro

1

bis 1900

348

399

467

527

2

1901 – 2300

366

419

491

554

3

2301 – 2700

383

439

514

580

4

2701 – 3100

401

459

538

607

5

3101 – 3500

418

479

561

633

6

3501 – 3900

446

511

598

675

7

3901 – 4300

474

543

636

717

8

4301 – 4700

502

575

673

759

9

4701 – 5100

529

607

710

802

10

5101 – 5500

557

639

748

844

 

ab 5.501 € nach den Umständen des Einzelfalls


Kindergeldanrechnung
 (1. und 2. Kind)

Gruppe

1. und 2. Kind

0 – 5 Jahre

6 – 11 Jahre

12 – 17
Jahre

18
Jahre

1

bis 1900

251

302

370

333

2

1901 – 2300

269

322

394

360

3

2301 – 2700

286

342

417

386

4

2701 – 3100

304

362

441

413

5

3101 – 3500

321

382

464

439

6

3501 – 3900

349

414

501

481

7

3901 – 4300

377

446

539

523

8

4301 – 4700

405

478

576

565

9

4701 – 5100

432

510

613

608

10

5101 – 5500

460

542

651

650

Kontakt: vagt@vmbw.de